Berichte aus 2015

Vorstandswahlen 2015

Vorstandswahlen beim TTC Do-Wickede 48 e.V.

 

An der diesjährigen Mitgliederversammlung des Tischtennis Club Dortmund-Wickede 1948 e.V. nahmen knapp 30 Vereinsmitglieder in den Räumlichkeiten der Wickeder AWO teil. Die Berichte der Vorstandsmitglieder aus den einzelnen Ressorts zeigten, dass der Verein insgesamt gut aufgestellt ist. Der Vorsitzende Michael Stiene, der einstimmig wieder gewählt wurde, beantragte eine Umgestaltung des Vorstandes und die Besetzung des Amtes eines Stellvertretenden Vorsitzenden, der gleichzeitig das Amt des zweiten Kassierers übernehmen soll. Hierzu schlug er Timo Mittermüller (19) vor, der ebenfalls einstimmig gewählt wurde. Des Weiteren rückt Mareike Ingold (31) als Vorstandsmitglied für Jugend-entwicklung und -koordination neu in den Vorstand. Ebenfalls neu im Vorstand ist Matthias Freytag (47), der die Position „Medien und Öffentlichkeit“ von Jürgen Ritter, der aus Altersgründen ausscheidet, übernimmt. Im Amt bestätigt wurden Sven Schuhmann (Veranstaltungen), Bernfried Gawronski (Material und Sportgeräte), Kurt Thiesmeier (2. Sportwart) und Jörg Brock (2. Jugendwart).

 

Vereinsausflug 2015

Wickeder Tischtennis Club besucht Dr. Oetker

 

Der diesjährige Vereinsausflug des TTC Dortmund-Wickede 1948 e.V. stand unter dem Motto „von Hansestadt zu Hansestadt“. Denn das Ziel der Ganztagesfahrt war die Altstadt der alten Hansestadt Lemgo. Zuvor stand allerdings der Besuch der Dr. Oetker Welt in Bielefeld an. Hier konnten die Teilnehmer eine Übersicht über den Oetker Konzern, die Fertigungsmethoden und die Produktvielfalt erhalten. Die Führung durch die Dr. Oetker Welt dauerte ca. 2 1/2 Stunden und endete im firmeneigenen Bistro, wo es reichlich Pizzas, Pudding und Kuchen gab.

Nach kurzer Reise erreichten die Tischtennisfreunde Lemgo. Auf dem malerischen Marktplatz konnte man dann das erste wohlverdiente Bierchen genießen.

Die letzte Station des Tages war der Grillplatz am Waldesrand im Lemgoer Ortsteil Brüntorf, den die Ausflügler am frühen Nachmittag erreichten. Neben einigen Spielchen und Wettbewerben konnten alle hier bei schönstem Sommerwetter entspannen. Natürlich war für Kulinarisches vom Grill und der Getränkebar gesorgt.

Gegen 21.30 Uhr erreichten die 50 Reisenden zufrieden und bei bester Laune wieder die alte Hansestadt Dortmund.

Kreismeisterschaften 2015

Wickeder Tischtennisclub richtet erfolgreich die Kreismeisterschaften Dortmund/Hamm aus

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter dem Wickeder Tischtennisverein.

 

3 Kreismeistertitel, viele gute Platzierungen und eine organisatorische Meisterleistung wurde von vielen Aktiven des Wickeder Tischtennisvereines vollbracht.

Für drei Tage wurde die Dreifachturnhalle in Asseln genutzt, um Sieger in 21 Konkurrenzen zu ermitteln. 24 Aktive des Vereins gingen an den Start.

 

Bereits am Freitag holte sich der TTC im Mixed den ersten Kreismeistertitel. Im Halbfinale war die Konkurrenz im eigenen Verein mit Johanna Schulze-Bramey und Stefan Melich sehr stark, jedoch setzten sich Michael Wydra und Elke Mittermüller hierbei durch. Den beiden gelang dann im Endspiel eine kleine Sensation. Die favorisierten Finalteilnehmer St.Burgdorf/B.Noori wurden ihrer Rolle nicht gerecht und unterlagen dem Wickeder Doppel in einem spannenden 5-Satz-Match.

 

Johanna Schulze Bramey/ Stefan Melich sowie Mareike Ingold / O.Kalina belegten Rang 3.

Der Samstag stand im Zeichen der erfolgreichen Wickeder Damen, die zu acht an den Start gingen. Siegerin wurde in dieser Konkurrenz Margot Wosnitza, die in hochklassigen Halbfinal- und Endspiel ihre Gegnerinnen stets unter Kontrolle hatte.

 

An der Seite ihrer Schwester Johanna Schulze-Bramey holte sich M.Wosnitza dann auch noch den Doppel-Titel. Platz 3 ging im Doppel an Mareike Ingold an der Seite von Selina Buder (TTF Bönen).

Bei den Jugendlichen blieb Thorben Brock grippegeschwächt unter seinen Möglichkeiten und schied leider im Achtelfinale aus. An der Seite seines früheren Vereinskameraden Jonas Mittermüller ereilte die beiden im Viertelfinale das leider frühe Aus. Mittermüller, der seit Sommer für den TTF Bönen aufschlägt, konnte dank Unterstützung seines Altvereins den Jugendtitel für sich entscheiden.

 

Am Sonntag kamen die kleinsten Starter/-innen an den Tisch um ihre Meister zu ermitteln.

 

Sebastian Rust, das jüngste Wickeder Nachwuchstalent, schaffte es bis ins Halbfinale und gewann somit den 3. Platz.

In der Herren D-Klasse war die Wickeder Beteiligung sehr stark, Armen Muschegian und Christian Smolarczyk gewannen den 3. Platz in der Doppel-Konkurrenz.

Der abschließende Wettbewerb der Damen S-Klasse brachte für die Wickeder Spielerinnen noch sehr gute Platzierungen. Elke Mittermüller belegte im Einzel den

 

2. Platz, gefolgt von Margot Wosnitza auf Platz 3. Auch im Doppel ging der 2. Platz an Elke Mittermüller/St. Burgdorf von Ewaldi Aplerbeck vor Margot Wosnitza und Johanna Schulze-Bramey. Diese Platzierungen sind gleichzeitig die Qualifizierungen für den Bezirksenscheid zur Amateurmeisterschaft, die a, 3.10.2015 stattfinden.

Neben den vielen sehr guten sportlichen Leistungen, blickt der Verein auf ein ereignisreiches Wochenende zurück, das zeigt, dass der Tischtennissport im Kreis Dortmund/Hamm Spaß macht und Zukunft hat. 

Vereinsmeisterschaften 2015

Bezirksmeisterschaften 2015

Westdeutsche Meisterschaften in Sicht

Drei unserer vier qualifizierten TTC-Mitglieder nahmen am Wochenende bei den vom GW Bad Hamm ausgetragenen Bezirksmeisterschaften teil. Den Start machte am Samstag unser C-Schüler Sebastian Rust, der eine Dreiergruppe erwischte und hierbei gleich durch 2 Niederlagen ausschied. Auch im Doppel an der Seite eines Soester Partners unterlag er sehr knapp den späteren Dritt- Platzierten.
Glücklicherweise konnte Mareike Ingold dank Absage einer Teilnehmerin mit dabei sein. Gerne nahm sie die Herausforderung an, erwischte jedoch im Einzel eine sehr starke Gruppe und konnte leider keinen Sieg erringen. Im Doppel mit Hanne Schubert aus Menden gelang ihr ein Auftaktsieg. Im Viertelfinale waren sie einem eingespielten Doppel aus Siegen jedoch unterlegen.
Der Sonntag verlief dagegen viel positiver als erwartet. An Position 3 gesetzt konnte Elke Mittermüller bei den Seniorinnen Ü40 mit den Siegen über Position 1 und 2 den Bezirksmeistertitel mit nach Hause nehmen.
Im Doppel der Ü40/50 -Damen belegte sie an der Seite von Heike Bergmann den 2. Platz.


Unser TTC ist somit wieder bei den Westdeutschen Meisterschaften, die am 12.+13. Dezember 2015 in Brühl stattfinden, vertreten!

Aufstieg 1.Damenmannschaft 

Bereits kurz vor Saisonschluss stehen die Tischtennis-Damen des TTC Dortmund-Wickede als Meister der Bezirksklasse und Aufsteiger in die Beziksliga fest.

Die Wickeder Damen brachten am vergangenen Mittwoch an eigenen Tischen den Titel unter Dach und Fach. Zu Gast war der TTC Lennestadt.

Die Aufgabe war klar definiert, ein Sieg egal wie hoch war und der Aufstieg wäre perfekt. Das Hinspiel hatte man mit 9:1 gewonnen, also ging man positiv in das Spiel.

Die ersten Partien sorgten dann auch für die nötige Ruhe – Elke Mittermüller hatte beim 3:1-Sieg über J. Giese keine Schwierigkeiten. Am Nachbartisch sorgte Johanna Schulze-Bramey für das 2:0 gegen J. Springob mit einem 3:2 . Den dritten TTC-Punkt holte sich dann Margot Wosnitza mit einem 3:1 gegen G. Mentke-Voigt.

Auch das Doppel ging an den TTC Dortmund-Wickede. Somit stand es vor der zweiten Runde Einzel 4:0 für den TTC Dortmund-Wickede.

Mit 1:0 in Sätzen lag Elke Mittermüller gegen J.Sprinob hinten, was ihr offenbar den nötigen Motivationsschub gab. Mit 11:9 und 11:3 und 11:8 holte sie sich dann die folgenden Sätze ganz souverän und behielt so mit 3:1 die Oberhand. Margot Wosnitza gab J. Giese beim 3:0 deutlich das Nachsehen.

Johanna Schulze-Bramey kämpfte sich gegen G. Mentke-Voigt anschließend zwar in den vierten Durchgang, den aber gab sie dann mit 3:11 ab.

Somit stand es vor den letzten 3 Einzeln 6:1 und der Sieg und Aufstieg war perfekt.

Die letzten Einzel gingen bis auf eines an den TTC und damit war das Spiel 8:2 gewonnnen.

Die Titelfeier konnte beginnen.

Das war der 2. Meistertitel und Aufstieg hintereinander. Nächste Saison gilt es jetzt das erreichte Ziel, die Bezirksliga, zu halten und sich im guten Mittelfeld zu positionieren.

Damenkreispokal Endspiel 2015

2. Damen verliert das Spiel um den Kreispokal knapp mit 2:4

Ende November hat der TTC Wickede das Kreispokalendspiel der Damen ausgetragen:

Die 2. Damenmannschaft des TTC trat gegen den TTV Asseln an und verlor denkbar knapp.
Die Wickeder lagen nach den ersten drei Einzeln mit 2:1 in Führung.
Mareike und Sabine gewannen jeweils mit 3:1 Sätzen, Toni verlor gegen die stärkste Asselner Spielerin Julia Wannewitz.
Das folgende Doppel verlief zu Gunsten der Gäste, Kirsten und Mareike hatten gegen das eingespielte Doppel der Asselner keine 
große Chance.
Mit einem 2:2 ging es in die Endphase. 
Mareike unterlag knapp Julia Wannewitz, leider musste auch Sabine der Gegnerin gratulieren.
Da war es umso enttäuschender, dass das zuvor gewonnene Spiel von Antonia nicht mehr zählte.

Trainingswochenende in Ddorf 2015

Vor einigen Jahren hatten die Damen des TTC die - wie sich sehr schnell herausstellen sollte - hervorragende Idee einen Wochenendkurs bei der andro-TT-Schule zu buchen. Seitdem ist hieraus eine kleine Tradition entstanden. Auch in diesem Jahr machte sich ein gemischte Gruppe auf den Weg in das Deutsche Tischtenniszentrum in Düsseldorf.

 

Kursfahrt mit Rekordbeteiligung

Nicht weniger als 15 SportlerInnen aus unserem Verein, von der Jugend bis zu den Senioren - von der Kreisklasse bis zur Bezirksliga - alle Spielklassen des TTC waren vertreten.

Extraklasse-Trainerteam

Jiade Fang - dieser Name sorgt nicht nur bei unseren Damen sondern ebenso bei den Herren für Vorfreude - auch bei diesem Kurs war dies gerechtfertigt. Das Balleimertraining mit dem ehemaligen chinesischen Nationaltrainer mehrerer Weltmeisterinnen hat „Kultstatus“!

Wenn Google beim Namen unseres Kursleiters schon als erstem Treffer ein Ergebnis der Seite des DTTB (www.tischtennis.de) ausspuckt, dann lässt sich schon erahnen dass eine weitere, ganz besondere Persönlichkeit ihr Fachwissen mit uns teilte. Dies ist bei Charly Weber, dem Paralympics-Sieger von 1992 absolut der Fall!

Mit Melanie Specht, Rene Wallmeroth und Benny Wüpper unterstützen drei ebenso motivierte Coaches die Trainingsgruppe.

Training, Training, Training und ein wenig Psychologie

Zwei Einheiten am Freitag, Zwei Einheiten am Samstag und eine freiwillige (und von allen ausführlich genutzte) Extraschicht am Abend, sowie ein dieses Mal sehr umfangreiches und intensives Abschlussturnier am Sonntag standen auf dem Kernprogramm. Charly holte sich stets Feedback von uns und passte sein Training bei Bedarf an. Die Samstagabend-Session war zudem von einem hohen Fun-Faktor geprägt, wofür nicht zuletzt ein extra-großer Rundlauf- Parcours sorgte. Am Freitagabend stand zudem ein Sportpsychologie-Vortrag auf dem Plan. Jürgen Walter - zufällig beim TTC Holzwickede aktiv - präsentierte einige Kniffe auf der mentalen Ebene in einem unterhaltsamen Vortrag.

Gesellige Abende und Topstars aus der Weltspitze

Abends ging es ins Bistro. Da wir auch in dieser Disziplin sehr standfest sind, war es zum Beispiel Toni dem Zufall sein Dank gleich in der Nacht auf Samstag eine Freude, dem ziemlich erschöpften Panagiotis Gionis die Tür zu öffnen. Der Profi von Borussia Düsseldorf (Nummer 27 der ittf-WR!) wäre nach einem anstrengenden Auswärtsspiel in Hagen sonst vielleicht noch länger draußen herumgeirrt. So konnte der Grieche ein paar Minuten länger schlafen und damit am nächsten Mittag etwas entspannter zusammen mit seinem Mannschaftskollegen Kamal Achanta (Nummer 70 der ittf-WR) kurz bei uns im Training für ein paar Fragen und Fotos vorbeischauen.

Das Beste zum Schluss

Der Sonntagmorgen begann mit einem kleinen Stelldichein der Stars! Elke konnte beim Frühstück den Platz ergattern, den "Panos" zuvor noch besetzt hatte. Aber dem nicht genug, denn nur wenig später betrat DER deutsche Star schlechthin zusammen mit Frau und Kind die Mensa - Timo Boll!! Die aktuelle Nummer 8 der ittf-Weltrangliste war zwar durch eine Verletzung noch immer am aktiven Spiel gehindert, ließ es sich aber nicht nehmen, sein Team im Bundesliga-Duell mit Ochsenhausen persönlich zu unterstützen.

Unser Abschlussturnier hatte es schließlich in sich. Jeder aus der gesamten Gruppe mit teils doch sehr unterschiedlichenSpielstärken sollte ausführlich zum Zug kommen, und so gab es einen besonderen Modus mit zwei Gruppenphasen. Jeder gegen Jeden in einer 5er oder 6er-Gruppe bedeutet ja schon einmal per se 4 bzw. 5 Pflichtspiele - doch dies war lange nicht genug. In einer weiteren Phase wurden nicht nur die späteren Sieger der Herren- und getrennten Damen/Schüler-Konkurrenz ausgespielt, sondern auch die weiteren Platzierungen. Kurz zum Ergebnis aus unserer Sicht:

Klasse! Platz eins bei den Herren an Jörg, Platz drei an Jonas. Dicht gefolgt von Elke (bei den Herren? JA, bei den Herren!) und Thorben. Bei den Damen mischten Kirsten Kriha (Zweite) und Mareike (Fünfte) ganz vorne mit.

Für fast alle von uns stand nach einer herzlichen Verabschiedung von Charly und seinem Team noch ein weiteres Highlight auf dem Programm: Das Bundesliga-Spiel zwischen Düsseldorf und Ochsenhausen auf dem ARAG Center Court! Ein hochkarätiges Duell, welches die stark verletzungsgeplagten Hausherren denkbar knapp mit 2:3 verloren.

Mini Meisterschaft 2015

 

 

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

 

 

Super-„minis“: Sophie Wagner, Till Jördens und Jonah Kubitschek

gewinnen Ortsentscheid beim TTC Dortmund-Wickede

 

Die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-mini-Meisterschaften heißen Sophie Wagner,   Jonah Kubitschek und Till Jördens. Die drei setzten sich in ihrer jeweiligen Altersgruppe (8-Jährige und Jüngere, 9-/10-Jährige, 11-/12-Jährige) durch. Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle des TTC Dortmund-Wickede     15 Mädchen und Jungen am Start. Die „minis“ zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freute sich der 1. Vorsitzende des Ausrichters, Michael Stiene. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.”

 

Für die Bestplatzierten heißt es nun sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2016. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Rosenheim (Bayern). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

 

Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In

32 Jahren haben knapp 1,4 Millionen Kinder in ganz Deutschland daran teilgenommen – und den Tischtennisvereinen nebenbei viele neue Mitglieder beschert. Sie vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Rückschlagspiel der Welt. Bastian Steger (SV Werder Bremen) ist so ein Beispiel: Er gewann bei Weltmeisterschaften zweimal die Silbermedaille mit der deutschen Herren-Nationalmannschaft und wurde Deutscher Meister im Einzel und Doppel.

 

Wer Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, kann gerne zu den Trainingszeiten des TTC Dortmund-Wickede montags, mittwochs oder donnerstags um 17:00 Uhr einen Schnupperkurs belegen. Ausgebildete Trainer/innnen leiten Anfänger jeden Alters kompetent an. Anmeldungen und Fragen nimmt Jugendwart Bernd Mittermüller unter Tel. 0231-210922 gern entgegen.

Spiel und Spass rund ums Tischtennis spielen am 7.2. in Dortmund Wickede !

 

Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Dortmund Wickede zumindest einen Tag lang die Größten. Am 07.2.2016 um 10:30 Uhr wird unter der Regie des/der TTC Dortmund-Wickede in der Turnhalle der Hauptschule in Dortmund Wickede , Dollersweg 14 der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2016/2017 im Tischtennis ausgespielt.

Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit 1983 haben weit über eine Million Kinder in Deutschland daran teilgenommen. Bundesweit wird die Aktion von der Tischtennisfirma JOOLA und dem Versicherungskonzern ARAG unterstützt.
In Dortmund Wickede wird der Entscheid darüber hinaus von der Sparkasse Dortmund sowie des TT-Shops Schöler & Micke gefördert.

Mitmachen bei den mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre (Stichtag 1.1.2003), mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen vorher noch nie am offiziellen Spielbetrieb, also zum Beispiel an Meisterschafts-, Pokalspielen, Turnieren oder Ranglisten teilgenommen haben sowie keine Spielberechtigung besitzen. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Schläger und Bälle stellt der TTC Dortmund-Wickede gerne zur Verfügung.

Mitmachen lohnt sich, und zwar für alle! Nicht nur, dass auf sämtliche Starter kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2016. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Berichte aus 2014

Super-„minis“ spielten am 15.02 beim TTC Dortmund-Wickede

 

Im Rahmen einer bundesweiten Tischtennisaktion waren in der Sporthalle des TTC Dortmund-Wickede acht Mädchen und Jungen am Start

Die „Minis“ zeigten unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine schöne Veranstaltung“, sagte Jugendbetreuerin Mareike vom TTC Wickede. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.”

Die Veranstaltung wurde durch die Jugendabteilung des TTC Dortmund Wickede begleitet. Die Jugendlichen kümmerten sich um die „Minis“ und unterstützten sie bei Ihren ersten Versuchen an der Tischtennisplatte.

 

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den organisiert der TTC Dortmund-Wickede jeden Montag ein Schnuppertraining. Unser Trainer leitet Anfänger jeden Alters kompetent an. Anmeldungen und Fragen nimmt Bernd Mittermüller unter 0231 / 210922 gern entgegen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tischtennisclub Dortmund-Wickede 1948 e.V.