Seit über 70 Jahren - eine erfolgreiche Geschichte

1948

Gründung des TTC Dortmund-Wickede in den Räumen des „Westfälischen Hofes“
Eine eigene Tischtennisplatte wird selber aus Holzplatten gebaut und angestrichen.
Der erste Vorsitzende ist Willy Feige. Ein möglicher Anschluss an den Verein „Westfalia Wickede“ wurde verworfen, der TTC bleibt selbstständig.
Für den gewachsenen Platzbedarf werden 2 weitere Platten gebaut und der TTC trainiert an vier Trainingstagen ab dann im „Deutschen Haus“ bei Fritz und Lotti Stiepelmann.
Ein Gründungfest wird gefeiert und der gute Rufe des Vereins verbreitet sich auch in den Nachbarorten.

1950

Die Anlage eines Tennisplatzes wird in Erwägung gezogen, wegen Problemen bei der Grundstücksbeschaffung aber wieder verworfen.

1951

Vier Herrenmannschaften spielen inzwischen, die erste Herren in der Bezirksklasse
Anni Kasten und Ilse Bradtke werden Stadtmeisterinnen in der B- Klasse (Einzel & Doppel)
Eine größere Anzahl der Mitglieder muss vom TTC ausgeschlossen werden – wegen Nichtzahlung der Beiträge (1,00 DM / Monat)

1953

Durchführung der Jugend-Kreismeisterschaften sowie Damen- und Herren-Stadtmeisterschaften Dortmund. Im Saal bei Stiepelmann werden 7 Platten und bei Schlüchter 5 Platten aufgebaut.

1954

Der monatliche Beitrag für den Verein wird auf DM 1,10 angehoben

1956

Der TTC hat jetzt 32 aktive und 12 passive Mitglieder

1958

Das 10-jährige Bestehen wird im Haus Stiepelmann gefeiert.

1959

In diesem Jahr hat sich die Mitgliederzahl auf 56 Erwachsene und 12 Jugendliche erhöht.
3 Herren-, 1 Damen- und 1 Jugendmannschaft

1961 – 1964

Die Damen spielen in der Landesliga! Anni Kasten, Gertrud Thiele, Rosemarie Meding, Ilse Dumke, Karin Meier, Marianne Stiene

1966

Die Damen werden Kreismeister.
Der Jugendspieler Rudi Mitze wird in der Kreisrangliste geführt.

Umzug des Trainingsbetriebes vom Haus Stiepelmann in die Turnhalle am Dollersweg. Wegen der nahen Nachbarschaft wird der „Warsteiner“ das neue Vereinslokal.
Die Jugendarbeit wird verstärkt, immer mehr Jugendliche kommen zum TTC
Walter Stiene übernimmt den Vorsitz des TTC (nach 18-jähriger Tätigkeit als Geschäftsführer des TTC)

1968

Zum Anlass des 20-jährigen Bestehens werden die Kreismeisterschaften ausgerichtet.
Der TTC erält den „Gelhar-Pokal“ für die aktivste und erfolgreichste Beteiligung.
Auf der 20-Jahr-Feier können 11 Mitglieder für ihre 20-jährige Zugehörigkeit geehrt werden.
 

1971

Der TTC hat jetzt 93 Mitglieder
Der TTC richtet wieder die Kreismeisterschaften aus, diesmal in der Mehrzweckhalle des Westfalenparks. Werner Grote, H.-J. Behrends, Klaus Kott, Wolfram Brandtner, Heinz Ganslmeyer sind hierbei erfolgreich.

1972

Die I. und II: Jugendmannschaft spielen mit Borussia Dortmund und der TSC Eintracht um die Kreismeisterschaften.

1973

Die I. Jugend wird unter Jugendleiter Wilfried Letzner Kreismannschaftsmeister
Der TTC feiert sein 25-jähriges Bestehen und hat jetzt 5 Herren-, 1 Damen-, 1 Jugend- und 2 Schülermannschaften

1974-1975

Michael Stiene, Manfred Schumacher und Joachim Stiene bilden den neuen Vorstand des TTC

1977

Dietrich und Detlef Möller sowie Udo Block werden Kreispokalsieger
Birgit Stiene wird 3fache Vereinsmeisterin

1978

Der TTC geht mit insgesamt 11 Mannschaften in das 30-jährige Jubuläumsjahr.
Gefeiert wird auf der „Tanzinsel“ im Westfalenpark.

1980

Die jugendlichen Damen werden immer stärker, Elke Mittermüller erreicht einen Platz in der Westdeutschen Rangliste

1983

Der TTC schafft Einmaliges: Beim „Günter-Mestermann-Gedächtnisturnier“ wird an 38 Tischen in 4 Hallen gespielt. Noch größer war das Fest für alle Tischtennis-Spieler/innen des Kreises Dortmund: zur Parkhalle kamen über 600 Gäste und feierten mit dem TTC das 35-jährige Bestehen.

1987

Die 1. Herren steigt in die Landesliga auf, steigt aber nach einer Saison wieder ab.

1988

Im Jahr des 40-jährigen Jubiläums schaffen 3 Herrenmannschaften den Aufstieg. Die 1. Herren steigt wieder in die Landesliga, die 2. Herren in die Bezirksklasse und die 6.in die Kreisklasse auf.

1989 -1998

In diesen Jahren gibt es viele Spielerwechsel, ältere verlassen den TTC, jüngere Talente kommen neu hinzu

2000

Manfred Schumacher macht eine „Milleniums“-Party, zu der viele TTC Mitglieder kommen.

2001

Neue Tischtennisbälle mit einem Durchmesser von 40 mm werden eingeführt. Die Gewinnsätze werden geändert: statt 2 Sätze bis 21 werden nun 3 Gewinnsätze bis 11 gespielt.
Unser Spitzenspieler Daniel Peipe verlässt den TTC, Michael Döring kommt neu zum TTC und wird der neue Spitzenspieler.

2003

Der langjährige Geschäftsführer Joachim Stiene stirbt plötzlich und unerwartet und hinterlässt ein großes Loch in der Vereinsführung.

2005

Auf einer großen Feier  wird Walter Stiene zum Ehrenvorsitzenden des TTC ernannt. Er erhält auch die Verdienstmedaille des WTTV.

2009

Als 100. bzw. 101. Mitglied Im TTC können Anja Brock und Doris Kott begrüßt werden

2010

In Gedenken an Joachim Stiene (Vorstandsmitglied seit den 70-er Jahren) wird erstmalig der Joachim-Stiene-Nachwuchspokal ausgespielt; erster Sieger des Wanderpokales ist das Nachwuchstalent Thorben Brock.

2008

60-Jahr-Feier

2011

Tischtennis-Profi Christian Süß, zu dem Zeitpunkt auf Rang 19 der Weltrangliste, besucht im Rahmen der Vorbereitung zu den German Open die Vereinsjugend des TTC Wickede. Eine gelungene Veranstaltung (für die es sogar schulfrei gab), die erst endetet, als jedes Kind mindestens einmal mit Christian Süß am Tisch war und ein Autogramm in den Händen hielt.

2012

Elke Mittermüller qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften der Verbandsklassen

2014

66-Jahr-Feier in der Anlage des Tennisclub Asseln

2015

Gemeinsamer Besuch des Bundestages in Berlin auf Einladung von MdB Sabine Poschmann.

2015

Ausrichtung der Kreismeisterschaften in der großen Sporthalle in Asseln.

2015

Ausflug nach Bielefeld und Besichtigung der Lebensmittel-Firma Dr. Oetker

2018

Ausrichtung der Kreismeisterschaften in der großen Sporthalle in Asseln

2018

70-Jahr Feier im Konradsaal mit Live-Musik und Udo Lindenberg-Double ein tolles Fest

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tischtennisclub Dortmund-Wickede 1948 e.V.